Menu

Lehre Metalltechniker/in Hauptmodul: Werkzeugbautechnik

Ohne das richtige Werkzeug kann man keine Arbeit erledigen. Dies trifft auch auf industrielle Betriebe zu. Die Werkzeugbautechniker/innen stellen z. B. Stanz- und Schneidewerkzeuge oder Spritz- und Druckgussformen her. Sie fertigen auch Vorrichtungen, mit denen die Werkzeuge auf den Maschinen in die richtige Bearbeitungsposition gebracht werden. Außerdem reparieren sie ihre Produkte und halten sie in Schuss.

 

VORAUSSETZUNGEN FÜR EINE LEHRE ZUM/ZUR METALLTECHNIKER/IN:
  • Hand- und Fingergeschicklichkeit für händische und maschinelle Werkstoffbearbeitung
  • Genauigkeit und Sorgfalt für exaktes Einhalten vorgegebener Maße bzw. Arbeitsläufe
  • Gutes Sehvermögen für Arbeit mit feinsten Messgeräten und Erkennen von Glüh- und Anlassfarben
  • Technisches Verständnis, Kenntnis von Werkstoffen, gutes räumliches Vorstellungsvermögen

 

LEHRZEIT: 3,5 Jahre

 

WICHTIGE AUSBILDUNGSINHALTE:

  • Schnitt-, Stanz- und Formwerkzeuge fertigen, zusammenbauen, prüfen, in Betrieb nehmen und reparieren
  • Ersatzteile herstellen und einbauen
  • computergestützte Werkzeugmaschinen programmieren und bedienen
  • Fehler und Störungen an Werkzeugmaschinen und Werkzeugen erkennen und beseitigen
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Mehr Infos hier: Impressum
Akzeptieren